Selbstgemachter Adventskalender: Ein tolles Geschenk für deinen Liebsten

12308804_1215920278425369_618429543375116040_n

Ich darf heute im Rahmen eines Adventskalenderspecials das 9. Türchen füllen und eine vorweihnachtliche DIY-Idee zeigen.

Ich habe mich für eine Bastelei entschieden, die zur Vorweihnachtszeit passt, aber auch wunderschön bei der Hochzeitsfeier eingesetzt werden kann. Hast du schon eine Idee? Nein? Dann darfst du doppelt gespannt sein. 😉

Hast du eigentlich schon mein Adventsspecial auf Instagram gesehen? Jeden Tag bis Weihnachten gibt es eine Liebeserklärung in Form eines Songtextes, der die jeweilige Zahl enthält. Aber nun geht es los mit meinem Beitrag! ♥


IMG_1568_diy-adventskalender1 Material

Papierrollen (eine für jeden Tag/Gast/Tisch…)

Klebestift & Flüssigkleber

Papier zum Bekleben (hier: alte Buchseiten)

Edding zum Beschriften

Washi-Tape zum Dekorieren

Kleinigkeiten zum Befüllen

2 – Los geht’s!

IMG_1516_diy-adventskalenderHierfür benötigst du die Papierrollen, den Klebestift und die Buchseiten.

Die Buchseiten werden großflächig mit dem Klebestift bestrichen und auf die Papierrolle geklebt.

Das Papier sollte höher als die Papierrolle sein und dann nach innen geklappt werden, damit auch der Übergang und die Innenseite der Rolle dekorativ aussehen.

IMG_1517_diy-adventskalender IMG_1518_diy-adventskalender

Das sollte dann so aussehen:

IMG_1535_diy-adventskalender

IMG_1538_diy-adventskalender

Die fertig beklebte Rolle wird nun „platt gedrückt“, also du drückst mit deiner Handfläche einmal längs auf die Rolle.

An einem Ende klebst du die Rolle dann mithilfe des Flüssigklebers zusammen. Nach dem Auftragen die beiden Seiten am besten für ca. eine halbe Minute fest aufeinander pressen.

IMG_1539_diy-adventskalender

Die Rolle sollte nun diese Form haben:

IMG_1546_diy-adventskalender   IMG_1542_diy-adventskalender

IMG_1547_diy-adventskalender3 – Individueller Einsatz

Als nächstes kannst du dein „Päckchen“ mit dem Edding nach Lust und Laune beschriften.

Du kannst daraus (passend zur Weihnachtszeit) einen Adventskalender basteln. Oder (passend zur Hochzeit) für jeden Gast eine individuelle Nachricht und eine kleine Süßigkeit vorbereiten, die sich jeder einfach herausnehmen kann. Oder du versteckst eine Aufgabe für jeden Tisch darin, die bis zum Ende des Abends erfüllt sein muss – deiner Fantasie sind wie immer keine Grenzen gesetzt. 🙂

IMG_1560_diy-adventskalender IMG_1551_diy-adventskalender

4 – Adventskalender-VarianteIMG_1559_diy-adventskalender

Da das hier ja ein weihnachtliches Blogparaden-Special ist, gehe ich genauer auf die Adventskalendervariante ein:

Hierzu habe ich neben der Zahlenbeschriftung das
ganze mit Washi-Tape verziert und anschließend links und rechts zwei kleine Löcher eingestochen. Dann habe ich eine schöne Kordel durchgezogen und verknotet.

IMG_1561_diy-adventskalender

5 – Befestigung

Das fertige „Türchen“ kann dann zusammen mit 23 anderen aufgehängt werden. Für meinen Kalender habe ich dazu ein Brett genommen, das weiß bemalt und mit 24 goldenen Haken ausgestattet wurde. Hintendran sind auch drei Aufhänger befestigt. Dann mit einem Stück Karton und einem Edding noch ein bisschen verzieren. Fertig! 🙂

FullSizeRender 2_diy-adventskalender

6 – Du willst mehr?

Weitere Bastelideen findest du bei den anderen Türchen dieses Specials.

Ich hoffe dir hat der Beitrag gefallen und an der Stelle schicke ich ganz liebe Grüße an alle anderen Bloggerinnen, die sich hinter den Türen verstecken! 🙂

Schreibe einen Kommentar